Schirmer-Mosel Verlag München leer [ENGLISH SITE]

HERBST 2018

Service

Verlag

 

Editorial

Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler!
Liebe Kolleginnen und Kollegen in den Medien!
Liebe Schirmer/Mosel-Fans!

Unser neues Herbstprogramm, das Sie anbei erhalten, kreist um zwei große Gedenktage: Am 23. September feiert die Welt den 80. Geburtstag von Romy Schneider. Aus diesem Grund legen wir zwei neue Romy Schneider-Titel vor – das Buch mit der DVD des Dokumentarfilms von Hans-Jürgen Syberberg von 1965, Romy in Kitzbühel im Director’s Cut, und einen Doppelband in der Bibliothek der Klassiker mit den schönsten Film- und Photoportraits des Stars.

Leonardos 500. Todestag am 2. Mai des kommenden Jahres ist ebenfalls ein Gedenktag, von dem weltweite Faszination ausgehen wird. Wir eröffnen die Leonardo-Feierlichkeiten auf dem Buchmarkt mit einer neu bearbeiteten Biographie, in der Marianne Schneider alles zusammengetragen hat, was wir wirklich über Leonardo wissen. Ihre Sammlung von Dokumenten und Selbstzeugnissen zu Leben und Werk des Künstlers, die sie selbst aus dem Altitalienischen übertragen hat, bilden die Grundlage jeder seriösen Beschäftigung mit dem „Jahrtausendgenie“. Außerdem weisen wir in diesem Zusammenhang noch einmal auf die von Marianne Schneider herausgegebenen und bei Schirmer/Mosel erschienenen und lieferbaren Schriften von Leonardo hin.

Eine besondere photohistorische Entdeckung ist das farbphotographische Werk der Amerikanerin Vivian Maier. Es ist der dritte nun veröffentlichte Band eines großen Werks, das die Gesetze der Photographiegeschichte neu definiert, indem sich der Unterschied von Berufs- und Amateurphotographie vor unseren staunenden Augen in Luft auflöst. Auch die Musik steht im Zentrum unseres neuen Programms, zum einen mit den Büchern von und über Anton Corbijn zu dessen Hamburger Ausstellung, die am 7. Juni im Bucerius Kunst Forum eröffnet und dort das ganze Jahr zu sehen sein wird. Und mit dem in Russland geborenen Dirigenten Kirill Petrenko, der das Bayerische Staatsorchester leitet und zu neuen Höhen des Ruhms geführt hat. Er ist mit dem Münchner Orchester die Hauptperson der Photo-Monographie von Christoph Brech, der die Musiker und ihren Dirigenten auf deren gerade zu Ende gegangener Welttournee begleitet hat.

Ein Lesevergnügen der besonderen Art ist das Buch von Giorgio Agamben über die Pulcinella-Zeichnungen von Tiepolos Sohn Domenico. Ein geistvoller Kommentar zu einer revolutionären künstlerischen Leistung über eine die Kinder erfreuende und Kinder erschreckende männliche Figur mit dem weiblichen Namen aus der Tradition der Commedia dell’arte – lange vor unserem Struwwelpeter. Zwei großen Komödianten aus der Vorkriegszeit im 20. Jahrhundert, Karl Valentin und Buster Keaton, sind neue Bände der Bibliothek der Klassiker gewidmet. Catherine Deneuve, den Star des zeitgenössischen Kinos, ehren wir zum 75. Geburtstag mit einer großen, reich bebilderten Filmographie.

Und mit zwei Bänden der politischen Reportagephotographie beschließen wir unser neues Programm: Der große Magnum-Band China versammelt Photos aus rund 80 Jahren und gibt ein eindrucksvolles Bild Chinas auf dem Weg eines vom Bürgerkrieg zerrütteten Landes zur heutigen Weltmacht. Als 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende ging, blieb als Fortsetzung der seltsame Konflikt um Berlin, der die Siegermächte dauerhaft entzweite und die Lösung der Deutschen Frage bis 1989 offen hielt. Dieser Konflikt fand seine Höhepunkte in der Blockade der Stadt von Juni 1948 bis Mai 1949 durch die sowjetischen Truppen und schließlich im Mauerbau, der am 13. August 1961 begann. Der schwedische Photograph Bernard Larsson hat die Abriegelung der Westsektoren vom Osten der Stadt durch Mauerbau und Mauerausbau über viele Jahre dokumentiert, seine Staatsbürgerschaft ermöglichte es ihm, östlich wie westlich der Grenze zu photographieren. Seine Bildersammlung, die diesen Moment festhält, liegt jetzt in einem großen Berlin-Band vor. Wir schließen damit unsere Berlin-Trilogie zunächst ab, die mit den Veduten von Leopold Ahrendts begann, den Straßenphotographien von Heinrich Zille fortgesetzt wurde und nun mit den Bildern von Bernard Larsson ihren geschichtsträchtigen dokumentarischen Höhepunkt findet.

Mit herzlichen Grüßen
 
 LS-Blau

Ihr Lothar Schirmer
Mai 2018

 

Impressum

 

(c) Schirmer/Mosel Verlag München. Änderungen von Ladenpreis, Ausstattung und Erscheinungstermin vorbehalten.